Sie müssen Cookies in ihrem Browser aktivieren um diese Website/Applikation in vollem Umfang benutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Kontakt und Informationen

Kostenlose, telefonische sozialrechtliche und psychologische Beratung

Infoline: 0800/203909
Mo-Do: 09:00 – 16:00 Uhr
Fr: 09:00 – 13:00 Uhr

info@ms-service.at

Infoline: 0800/203909 mehr

weitere Beiträge zum Thema "Gesundheit"

Rezept Vollkornpasta mit Tomaten-Gemüsesauce

Zutaten für 2 Portionen 200g Vollkornnudeln 250g Packung passierte Tomaten 1 Zwiebel 1 Zucchini 1 Melanzani 1 Paprika gelb 1 Karotte 1 El Olivenöl etwas Gemüsebrühe 2 Knoblauchzehen, gepresst Salz Pfeffer Oregano Parmesan gerieben
 Basilikum, frisch Zubereitung: Das Gemüse waschen und kleinwürfelig schneiden. Frische Tomaten kreuzweise einschneiden und blanchieren. Dann schälen und würfelig schneiden. Eine… mehr

Speisen und Rezepte – Chronische Erkrankungen

Die eigene Ernährung ist eine wichtige Säule im Gesamttherapiekonzept bei chronischen Erkrankungen. Die nachstehenden Rezepte sollen zur eigenen Gesundheit und dem Wohlbefinden beitragen. 1   FRITATTENSUPPE für 2 Personen Zutaten Suppe: 150 g Wurzelgemüse (Karotte, Lauch, Zwiebel, Sellerie) 750 ml Wasser 1 Lorbeerblatt, Liebstöckel, Pfefferkörner, Salz Zutaten Frittaten: 50 g Vollkornmehl 90 ml (Mager)milch 1… mehr

Was der Alltag so Bringt: Entspannung und…

Entspannung Um in den Ruhepausen auch richtig abschalten zu können, bestehen neben einem kurzen Nickerchen auch noch andere folgende Möglichkeiten: Progressive Muskelentspannung nach Jacobson: Dabei werden einzelne Muskelgruppen nacheinander angespannt und anschließend entspannt. Dies kann man anhand von auditiven Anleitungen auf CD’s oder aus dem Internet machen. Autogenes Training: Dabei geht es vor allem darum,… mehr

Rehabilitation bei Multipler Sklerose (MS)

Ein Betrag von Prim. Dr. Christoph STEPAN MSc Rehaklinik Wien Baumgarten

Ein Betrag von Prim. Dr. Christoph STEPAN MSc Rehaklinik Wien BaumgartenIm Krankheitsverlauf kommt es oft, unabhängig vom Schweregrad, zu einer klinischen Verschlechterung.1 PatientInnen erleiden eine Beeinträchtigung in ihrem privaten und beruflichen Alltag, mit negativem Einfluss auf ihre Lebensqualität. Daher muss früh mit Prävention und Rehabilitation begonnen werden. MS ist eine chronisch fortschreitende Erkrankung2 und durch… mehr

Beweglichkeit – Kraft – Koordination: Tipps zur…

Ein therapeutisches Training unterstützt Sie nach einer Verletzung oder bei chronischen Beschwerden. Das Vorsorgetraining erhöht Ihre motorischen Fähigkeiten. Die gewünschte Wirkung in punkto Beweglichkeit, Kraft und Koordination erzielen Sie, wenn Sie regelmäßig und mit genügend Intensität trainieren. Überfordern Sie sich aber bitte nicht von Beginn weg. Eine langsame Belastungssteigerung führt viel eher zum Erfolg. Beweglichkeit… mehr

Was tun bei Verstopfung (Obstipation)?

  Auf einen Blick 5x am Tag Obst und Gemüse/Hülsenfrüchte. Vollkornbrot statt Weißbrot und Mischbrot. Trinken Sie 1,5 bis 2 Liter Tee, Wasser oder Mineralwasser pro Tag. Verbringen Sie viel Zeit mit Bewegung an der frischen Luft. Häufig berichten MS-Betroffene über Störungen ihrer Darmfunktion – vor allem Verstopfung tritt häufig auf2,1. Im Allgemeinen wird von… mehr

Klinische Studien: Ablauf einer klinischen Studie (Schritt…

Bis ein neues Arzneimittel auf den Markt kommt vergehen durchschnittlich 12 Jahre, in denen die neue Substanz in verschiedenen Phasen erprobt wird. Um die Wirksamkeit, Sicherheit und Unbedenklichkeit eines Medikaments nachweisen zu können, müssen neue Wirkstoffe im Rahmen klinischer Studien mit größter Sorgfalt getestet werden. Der Ablauf einer klinischen Studie ist in 12 Schritten unterteilt… mehr

Auswahl an kalziumreichen Nahrungsmitteln

Greifen Sie zu kalziumreichen Nahrungsmitteln, um Ihre Knochengesundheit positiv zu beeinflussen. Bevorzugen Sie hierbei fettarme Varianten. Die Tabelle gibt Ihnen einen Überblick. Nahrungsmittel Calcium (mg/100g) Milchprodukte Buttermilch 109 Trinkmilch/Joghurt (3,5 % F.i.T) 120 Frauenmilch 31 Butterkäse (60% F.i.T) 600 Emmentaler (45% F.i.T) 1.029 Camembert (45% F.i.T) 570 Gouda (40% F.i.T) 800 Edamer (45% F.i.T) 678… mehr

Fatigue-Management-Strategien

Das Ziel von Fatigue-Management-Strategien ist die Reduktion der Fatigue im Alltag, in der Arbeit, bei Freizeitaktivitäten und in allen für Betroffene relevante Bereiche.1 Um private und berufliche Aktivitäten bewältigen zu können, ist es wichtig, die begrenzten Energiereserven einzuteilen. Es empfiehlt sich, Prioritäten zu setzen und geplante Aufgaben zu delegieren. Komplexere Tätigkeiten am Vormittag zu planen… mehr

.