Sie müssen Cookies in ihrem Browser aktivieren um diese Website/Applikation in vollem Umfang benutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Kontakt und Informationen

Kostenlose, telefonische sozialrechtliche und psychologische Beratung

Infoline: 0800/203909
Mo-Do: 09:00 – 16:00 Uhr
Fr: 09:00 – 13:00 Uhr

info@ms-service.at

Infoline: 0800/203909 mehr

weitere Beiträge zum Thema "Alltag"

Herbstzeit ist Teezeit

Nun ist er da der Herbst! Wir wissen alle, wie wichtig es ist in der kalten Jahreszeit auf unsere Gesundheit und unser Immunsystem zu achten. Gesunde Ernährung, viel trinken und vor allem sportliche Betätigung an der frischen Luft sind wichtige Faktoren, um unsere Abwehrkräfte zu stärken. Doch wenn es bereits früh dunkel wird und es… mehr

5 Tipps zur Stärkung Ihres Immunsystems

In der kalten Jahreszeit ist der menschliche Körper besonders anfällig für Bakterien und Viren – nicht nur COVID-19, sondern auch Influenza, Erkältungen und Schnupfen lauern um uns herum und es liegt an uns, uns bestmöglich vor ihnen zu schützen. Gründliches Händewaschen ist eine wichtige Präventivmaßnahme, mit der wir verhindern, dass Viren in den Organismus gelangen… mehr

DIY-Anleitung für selbstgemachtes Waschmittel aus Kastanien

Bewegung ist gesund. Insbesondere sportliche Betätigung an der frischen Herbstluft bringt den Kreislauf wieder in Schwung. Als kleine Motivation für den nächsten Herbstspaziergang möchten wir Ihnen eine Anleitung für ein selbstgemachtes Waschmittel aus Kastanien vorstellen. Denn die Kastanie enthält sogenannte Sapione, die im Wasser aufschäumen und wie Seife wirken. Die Herstellung erfordert zwar etwas Fingerfertigkeit,… mehr

Symptome erkennen

Der Übergang von einer RRMS zu einer SPMS verläuft in der Regel schleichend und lässt sich daher am besten rückblickend erkennen. Ihr behandelnder Arzt wird dabei auf die folgenden wichtigsten Symptome achten: Gehfähigkeit Kognitive Beeinträchtigungen Fatigue und Depression Motorik Gehfähigkeit: Auch eine Veränderung Ihrer Gehfähigkeit kann ein Hinweis dafür sein, dass sich Ihre MS verändert.… mehr

Die/Der PatientIn als ExpertIn

Eva-Maria LASS, Dipl.Res.®Coach (www.semtool.at), erzählt im Gespräch mit DKGP Cornelia Maglot, Patient Relations Manager, wie Betroffene durch gezielte Fragen zu Ihrer Erkrankung ExpertInnen werden können. Was meinten Sie mit: „Die/Der PatientIn ist ein/e ExpertIn“? Normalerweise ist das doch die/der MedizinerIn? Frau Lass: Die/der ArztIn ist ExpertIn für die Krankheitssymptome, die Diagnose und die Therapie. Betroffene… mehr

Fatigue – Die extreme Müdigkeit bewältigen

Fatigue – Die extreme Müdigkeit bewältigen Jeder Mensch erlebt Müdigkeit. Müdigkeit ist ein normaler Zustand, der beispielsweise nach körperlicher Anstrengung oder einem intensiven Arbeitstag auftritt. Auch eine länger andauernde Müdigkeit während einer Erkältung oder Grippe ist bekannt. Leiden Sie jedoch an Fatigue, so handelt es sich um eine krankhafte, extreme Form der Müdigkeit, die über… mehr

Die Bedeutung von Bewegung bei Multipler Sklerose*

Bewegung wirkt sich auf vielfältige Weise positiv auf Körper und Geist und somit auch auf die Lebensqualität aus. Mit geeigneten Bewegungsübungen trainieren Sie Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Gleichgewicht. Gesteigertes Selbstwertgefühl durch Erfolgserlebnisse und eine positive Beschäftigung mit dem eigenen Körper sind weitere gewünschte Effekte. Bewegung hilft Ihnen auch Ihren Körper und die eigenen Kräfte besser kennen… mehr

Rehabilitation bei Multipler Sklerose (MS)

Ein Betrag von Prim. Dr. Christoph STEPAN MSc Rehaklinik Wien Baumgarten

Ein Betrag von Prim. Dr. Christoph STEPAN MSc Rehaklinik Wien BaumgartenIm Krankheitsverlauf kommt es oft, unabhängig vom Schweregrad, zu einer klinischen Verschlechterung.1 PatientInnen erleiden eine Beeinträchtigung in ihrem privaten und beruflichen Alltag, mit negativem Einfluss auf ihre Lebensqualität. Daher muss früh mit Prävention und Rehabilitation begonnen werden. MS ist eine chronisch fortschreitende Erkrankung2 und durch… mehr

Was tun, wenn ein Familienmitglied pflegebedürftig wird?

Hr. DGKP Mag. Rolf Reiterer informiert in seiner Funktion als diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger (DGKP) mit abgeschlossenem Studium der Rechtswissenschaften direkt in Selbsthilfegruppen oder per Telefon. Die Rubrik behandelt wahre Situationen aus dem Leben mit chronischen Erkrankungen, die ihm im Laufe seiner Tätigkeit bekannt wurden. Die Namen sind dabei zufällig gewählt. Elisabeth ist Diplomkrankenpflegerin in… mehr

Beweglichkeit – Kraft – Koordination: Tipps zur…

Ein therapeutisches Training unterstützt Sie nach einer Verletzung oder bei chronischen Beschwerden. Das Vorsorgetraining erhöht Ihre motorischen Fähigkeiten. Die gewünschte Wirkung in punkto Beweglichkeit, Kraft und Koordination erzielen Sie, wenn Sie regelmäßig und mit genügend Intensität trainieren. Überfordern Sie sich aber bitte nicht von Beginn weg. Eine langsame Belastungssteigerung führt viel eher zum Erfolg. Beweglichkeit… mehr

Auswahl an kalziumreichen Nahrungsmitteln

Greifen Sie zu kalziumreichen Nahrungsmitteln, um Ihre Knochengesundheit positiv zu beeinflussen. Bevorzugen Sie hierbei fettarme Varianten. Die Tabelle gibt Ihnen einen Überblick. Nahrungsmittel Calcium (mg/100g) Milchprodukte Buttermilch 109 Trinkmilch/Joghurt (3,5 % F.i.T) 120 Frauenmilch 31 Butterkäse (60% F.i.T) 600 Emmentaler (45% F.i.T) 1.029 Camembert (45% F.i.T) 570 Gouda (40% F.i.T) 800 Edamer (45% F.i.T) 678… mehr

Klinische Studien: Ablauf einer klinischen Studie (Schritt…

Klinische Studien sind Untersuchungen, die Antworten auf wissenschaftliche Fragestellungen geben sollen und bessere Möglichkeiten zur Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten erforschen. Sie sind grundlegend für die Entwicklung innovativer Medikamente und Geräte, die Krankheiten behandeln oder ihnen vorbeugen. Der Ablauf einer klinischen Studie ist in 12 Schritten unterteilt (die ersten vier Schritte finden Sie hier). SCHRITT… mehr

.