Sie müssen Cookies in ihrem Browser aktivieren um diese Website/Applikation in vollem Umfang benutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Kontakt und Informationen

Kostenlose, telefonische sozialrechtliche und psychologische Beratung

Infoline: 0800/203909
Mo-Do: 09:00 – 16:00 Uhr
Fr: 09:00 – 13:00 Uhr

info@ms-service.at

Infoline: 0800/203909 mehr

Sportaktivitäten in der kalten Jahreszeit

Veröffentlicht am

Wie zahlreiche Studien belegen, lassen sich mit körperlicher Aktivität und Sport viele Symptome der Multiplen Sklerose behandeln beziehungsweise lindern. Durch Sport verbessern sich Kraft- und Ausdauerleistung, der Gleichgewichtssinn wird gestärkt.

Doch gerade in Winter fällt es manchmal schwer, sich zum Sport machen zu animieren. Wir haben in diesem Blogbeitrag einige Tipps und Ideen zusammengetragen, wie man auch in der kalten Saison fit bleibt. Hoffentlich geben sie Ansporn und motivieren zu mehr Bewegung im Alltag!

Kälte sollte keine Ausrede sein und doch muss man sich gut vor ihr schützen. Am besten mit dem Zwiebel-Prinzip: Mehrere Schichten anziehen, die man dann durchaus während dem Sport ausziehen kann. Vor allem beim Laufen nicht vergessen: Handschuhe, Stirnband und etwas um den Hals zu schützen (Rollkragen, Schal). Ein Geheimtipp: Skiunterwäsche – hält nicht nur beim Skifahren super warm.

Was genau kann ich tun?

Um auch von der frischen Luft zu profitieren, kann man Laufen gehen, einfach einen Spaziergang machen oder sich auch an Nordic Walking probieren. Wichtig ist es auch die Muskeln richtig zu dehnen – mit den geeigneten Stretching-Übungen. Dazu findet man im Internet einige Videos und Anleitungen.

Zusätzlich raten wir zu Basis Atem- und Gleichgewichtsübungen, sie tun nicht nur dem Körper gut, sondern auch dem Geist. Diese werden vor allem im Yoga berücksichtigt. Der Vorteil hier: Wenn es wirklich zu kalt draußen ist, reicht ein bisschen Platz zuhause vollkommen aus, um genauso gut aktiv zu sein. Für Anfänger empfehlen wir vor allem leichte Yin Yoga Flows.

Unsere Empfehlungen

Viele sportliche Menschen und Trainer haben auch in der aktuellen Situation einen Weg gefunden, ihre Übungen und Workouts digital näher zu bringen. Hier sind ein paar Kanäle, die Inspiration und Motivation liefern können:

Eine kleine Erinnerung am Ende: Es bleibt trotzdem wichtig, seine Grenzen zu kennen und auf den eigenen Körper zu hören. Es ist besser, lieber einmal einen Tag auszulassen, wenn man sich nicht so fit fühlt. Ruhephasen spielen beim Sport eine ebenso wichtige Rolle wie die aktiven Phasen. Kombiniert mit einer ausgewogenen Ernährung bildet das die perfekte Basis für ein gesundes und starkes Immunsystem, welches gerade bei MS besonders wichtig ist.

Quellen:
https://www.netdoktor.at/krankheit/leben-mit-ms/sport-und-ms-312337
https://www.medizinpopulaer.at/archiv/bewegung-fitness/details/article/aktiv-bei-nebel-kaelte.html

Bild: (c) Pexels

AT2102019148, Datum der Erstellung 02/2021


, Veröffentlicht in: PatientInnen, Angehörige
.