Sie müssen Cookies in ihrem Browser aktivieren um diese Website/Applikation in vollem Umfang benutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Kontakt und Informationen

Kostenlose, telefonische sozialrechtliche und psychologische Beratung

Infoline: 0800/203909
Mo-Do: 09:00 – 16:00 Uhr
Fr: 09:00 – 13:00 Uhr

info@ms-service.at

Infoline: 0800/203909 mehr

Geschenke schön verpacken

Veröffentlicht am

Zu Weihnachten beschenken wir gerne unsere Liebsten. Nicht nur beim Aussuchen des passenden Geschenks auch beim Verpacken kann man so richtig kreativ werden. Wer gerne bastelt und sein Fingerspitzengefühl trainieren möchte, kann gerade in der Weihnachtszeit diese Leidenschaft so richtig ausleben – beim Backen, Dekorieren, Verzieren oder eben beim Geschenke-Verpacken. Wir haben einige Vorschläge zusammengestellt, wie man große und kleine Aufmerksamkeiten besonders liebevoll verpacken kann. Ob alleine, mit Kindern oder der besten Freundin, bei den folgenden Verpackungsvarianten kann man richtig Spaß haben und dabei für große Überraschung und Freude bei den Beschenkten sorgen.


Eigenes Geschenkpapier basteln

Nicht nur einfach, sondern auch nachhaltig ist unsere erste Variante: Einfach alte Zeitschriften oder Werbebeilagen suchen und sie als Geschenkpapier verwenden. Damit spart man nicht nur Geld, sondern tut auch der Umwelt etwas Gutes. Zusätzlich kann man aus alten Zeitungen nur einzelne Buchstaben oder weihnachtliche Motive wie Sterne oder Engel ausschneiden und diese auf braunes Natur-Packpapier kleben. Auch weiße Papierblätter eignen sich gut, diese kann man selber bedrucken. Dafür kann man gemeinsam mit den Kindern Kartoffelstempeln basteln, sie in Wasserfarben eintauchen und die Papiervorlage abstempeln. Mit selbst gebastelten Stempeln setzt man schöne Akzente und zaubert ein unikates Geschenkpapier.

Dekomaterial zu Hause suchen oder in der Natur sammeln
Zu Hause lassen sich überraschend viele Dekoelemente zum Geschenkeverpacken finden. Schuhkartons und andere Schachteln kann man mit Packpapier umwickeln und in bezaubernde Geschenkboxen verwandeln. Diese kann man mit Zimtstangen, Annis Sternen oder getrockneten Orangenscheiben, die sich im Küchenschrank verstecken, verzieren. Auch Naturmaterialien wie Tannenzweigen oder Zapfen, die man beim letzten Spaziergang gesammelt hat, eignen sich zum Dekorieren der Boxen. Wahre Hingucker kann man aber auch mit Schnüren, Stoffresten oder übriggebliebenen Tapetenstücken erzielen.

Geschenke in Glas oder wiederverwendbare Blechdosen verpacken
Auch Marmeladen- oder Einmachgläser bieten sich als Geschenkverpackung an. Darin kann man zum Beispiel selbstgebackene Kekse oder im Sommer gepflückte und getrocknete Kräuter verpacken. Man kann die Gläser mit Glasfarben bemalen oder lediglich eine Schnur um den Deckel binden und eventuell noch ein Kärtchen mit einer persönlichen Botschaft dran binden – und schon ist die optisch ansprechende Aufmerksamkeit zum Verschenken bereit.
Auch unbenutzte Blechdosen von Tees oder Süßigkeiten, die man im Küchenkasten aufbewahrt, lassen sich in Geschenkdosen umfunktionieren. Man kann die Dosen mit wasserfesten Buntstiften bemalen und darin die Überraschung blickdicht verstecken.

Leere Toilettenpapier- oder Küchenrollen in Geschenkboxen umwandeln
Nachhaltiger geht’s kaum – kleine Aufmerksamkeiten wie zum Beispiel einen Schlüsselanhänger oder einen Lippenstift kann man in leere Toilettenpapier- oder Küchenrollen einpacken. Dafür muss man die Rollen einfach auf die gewünschte Länge kürzen, das Geschenk hineinlegen, mit dem selbstgebastelten Geschenkpapier umwickeln und an den Enden zubinden. Das kleine Bonbon wir den Beschenkten bestimmt erfreuen.

Geschenkbeutel selber nähen
Wer nähen kann, kann sein Talent auch dafür nutzen, um Geschenkbeutel zu gestalten. Auch das ist eine besonders umweltfreundliche Alternative, denn als Stoff kann man perfekt ein nicht mehr getragenes T-Shirt oder eine alte Tischdecke verwenden. Gleichzeitig kann man die Stoffbeutel wiederverwenden beziehungsweise darin diverse Sachen aufbewahren – wie zum Beispiel Dekomaterial fürs nächste Weihnachtsfest.

 

Quellen:
https://utopia.de/ratgeber/geschenke-verpacken-tipps/
https://www.geschenke.de/magazin-weihnachten-weihnachtsgeschenke-verpacken/

Bild: (c)Pixabay

 

Datum der Erstellung: 11/2020, AT2011263283


, Veröffentlicht in: PatientInnen, Angehörige
.